Stromnetze fit für Elektromobilität?

Elektroautos sind Hoffnungsträger beim Klimaschutz. Doch sie verbrauchen viel Strom. Sind die Stromnetze für Millionen von E-Autos überhaupt gerüstet?

Quelle: www.zdf.de | Autor: Manfred Kessler
Dieser Artikel ist ein Beitrag in der Rubrik:

Dieser Frage geht das ZDF in einer Dokumentation der Reihe „planet e.“ nach. Ihr Titel: „Risiko Elektroauto – Stromnetz am Limit?“ Filmautor Manfred Kessler zeigt unter anderem am Beispiel von Stuttgart, was künftig auf das Stromnetz einer Stadt zukommen könnte.

„Wenn die Zahl der E-Autos steigt, würde es vor allem in Gebieten mit Ein- und Zweifamilienhäusern kritisch werden. ‚Diese Wohngebiete sind natürlich von ihrer Historie her nicht darauf ausgelegt, dass hier Elektromobilität in großem Sinne entsteht. Wir glauben nicht, dass wir Probleme bei den Gehwegen mit den Kabeln bekommen, sondern dass wir den Transformator gegebenenfalls ertüchtigen müssen“ (Harald Hauser, technischer Geschäftsführer Netze BW).

Der Film macht deutlich: Für Millionen von Elektrofahrzeugen sind die städtischen Stromnetze noch nicht fit. Aber – auch darauf weisen Experten hin – Elektromobilität in Deutschland läuft langsam hoch. Die Netze und die Ladeinfrastruktur können und müssen dafür aufgerüstet werden. Wie es funktionieren kann, zeigt der Blick nach Oslo. In der norwegischen Hauptstadt gibt es die meisten Elektroautos weltweit. Manfred Kessler hat sich auch dort umgeschaut. Seine knapp halbstündige Dokumentation beleuchtet ein wichtiges Thema der Verkehrswende anschaulich und facettenreich, zeigt sowohl Herausforderungen als auch Lösungsansätze für die Mobilität von morgen.

Quelle: www.zdf.de | Autor: Manfred Kessler

Risiko Elektroauto - Stromnetz am Limit?

Sie sollen das Klima retten, die Luft rein halten und die heimische Fahrzeugindustrie zukunftssicher machen. Aber: Sind unsere Stromnetze für Millionen von Elektroautos überhaupt gerüstet?

Zum Beitrag

Weiterlesen