900 Euro für zukünftige Wallbox-Besitzer

Um den Ausbau privater Ladestationen voranzutreiben, hat der Bund seine Wallbox-Förderung um weitere 300 Millionen Euro auf 800 Millionen Euro aufgestockt. Künftige Wallbox-Besitzer erhalten aus diesem Topf 900 Euro je Wallbox.

Autor: Redaktion VDE FNN
arrow

Träger der Investitionsmaßnahme sind unter anderem Privatpersonen, Wohnungsunternehmen und Bauträger. Je Ladepunkt gibt es 900 Euro Zuschuss für den Kauf und die Installation einer Ladestation. Gefördert werden soll „der Erwerb und die Errichtung einer fabrikneuen, nicht öffentlich zugänglichen Ladestation inklusive des elektrischen Anschlusses“[1] und anfallende Nebenkosten. Bis Juli wurden bereits über 500.000 Anträge für die Förderung gestellt.

Die einzige Voraussetzung ist, dass die Gesamtkosten pro Ladepunkt bei mindestens 900 Euro liegen. Wie Sie die Förderung beantragen und weitere Informationen finden Sie hier.

Bevor Sie allerdings die Installation einer eigenen Ladestation für Ihr Elektroauto in Auftrag geben, sollten Sie ein paar Dinge geklärt haben. In der Checkliste des VDE FNN finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten dazu.

Weiterlesen